|   Leben eben

Ein Laden ist schön, macht aber auch viel Arbeit

Frei nach Karl Valentin ist zur Überschrift noch hinzuzufügen. Auf Wunsch hier ein kleiner Eindruck der derzeitigen Renovierung im Laden vor seiner Eröffnung.

davor und danach

Zu sehen ist die Fläche des großen Schaufensters. Dieses war belegt mit einem Teppich, dessen Design hier keiner weiteren Erwähnung bedarf. Unter dem Teppich befand sich ein weiterer. Seine oberen Schichten zerfielen stellenweise zu Staub beim Abreißen. Die unteren dagegen waren mit dem Holz in Symbiose verklebt. Dementsprechend langwierig gestaltete sich dann auch die Befreiung des Holzes der drei Schaufensterflächen über zwei Tage. Die mit Holzschleifarbeiten einhergehende Staublunge kenne ich mittlerweile gut genug. Der Anblick des sauberen Holzes entschädigt am Ende aber immer wieder.

Die Kaffeetasse auf dem rechten Bild möchte übrigens nicht dem alten Teppich nacheifern und sich mit der orangen Wand vereinen. Das häßliche Orange muss jetzt weg. Von der Wand, klar. Die Tasse darf gern ihre Farbe behalten.

6 Kommentare

  1. »Dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt.« Eine analoges Sprichwort zum Fußboden-Abschleifen gibt’s komischerweise noch nicht, angesichts unzähliger abgeschliffener Studentenbuden.

  2. Durchhalten, das wird schon 🙂 Alles Gute für die Eröffnung und alles was danach passiert! Liebe Grüße aus Wien!

  3. Na los an die Arbeit, sonst kannst du ja nie mein neuer Buchladen werden…. das du noch Zeit zum Kaffeetrinken findest…. 🙂

  4. Liebe Nachbarn,
    wir freuen uns auf ein gutes Miteinander und wünschen Ihnen einen guten Start.
    Mit herzlichen Grüßen
    das Galerieteam terra rossa

  5. Wir sind schon sehr gespannt auf den neuen Laden.
    Also bis bald – und viel Energie.
    hans+karin