Kategorie

Die tägliche Auseinandersetzung mit ihren Erkenntnissen, (Miß-) Deutungen und Schönheiten. Wann, wenn nicht jetzt?

Leben eben
  |  Kommentare ausgeschaltet

Symposium zu Suchroutinen: Erzählungen von Datenbanken

Gern soll hier auf eine interessante Veranstaltung hingewiesen sein.
Im Rahmen der zurzeit laufenden Ausstellung im Kunstraum D21 mit dem Titel „Suchroutinen: Erzählungen von Datenbanken“ finden gleichzeitig Workshops statt und am kommenden Samstagabend und über den Sonntag ein Symposium.
Die Ausstellung ist zu sehen im D21 in der Demmeringstraße. Für das Symposium ist das sublab in der Karl-Heine-Straße 93 Veranstaltungsort.
Am Sonntag sind wir selbst auch anwesend mit einem kleinen Büchertisch.

Leben eben
  |  Kommentare ausgeschaltet

Gute Woche und eine Einladung

Seit langer Zeit ist heute zum Wochenbeginn wieder ein Video zu sehen.
Jedoch diesmal handelt es sich nicht um Musik sondern um eine Einstimmung zur Buchvorstellung am Mittwoch. Christine Koschmieder stellt ihren Debütroman „Schweinesystem“ vor. Sie wird einerseits lesen, bewegte Bilder werden zusehen sein und ins Gespräch kommen möchte die Autorin ebenfalls. Das klingt nach einem interessanten Abend. Los geht es um 20 Uhr und der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie und Euch.

Weiterlesen

Leben eben
  |  Kommentare ausgeschaltet

Wieder da!

Unsere Website war durch ein fehlerhaftes WordPress-Plugin leider down. Wir freuen uns, dass nun alles wieder läuft.

Leben eben
  |  Kommentare ausgeschaltet

Buchvorstellung: „A wie Asozial“ am Freitag, 23. Mai 2014 im KD

Am kommenden Freitag laden wir ein zur Buchvorstellung von „A wie Asozial“. 20 Uhr ist Beginn auf der Feinkost in unseren Räumlichkeiten (Kapitaldrucks Interim im Kinderbuchladen Serifee :-). Der Eintritt ist frei.

Tobias Prüwer und Franziska Reif stellen im Gespräch mit Moderator Danny Walther die Ergebnisse ihrer Recherche zur Diskussion: Wer profitierte am meisten von der Hartz-IV-Reform? Wie plüschig ist die »Hängematte« wirklich? Und was sollen die tun, die nichts zu tun haben?

Weiterlesen

Franziska Reif/Tobias Prüwer: "A wie Asozial" (Tectum Verlag)