Archiv für das Schlagwort Gisela Notz
Bücher
  |  Kommentare ausgeschaltet

Kritik des Familismus – Theorie und soziale Realität eines ideologischen Gemäldes

„Familismus bezeichnet die weitgehende Identität von Familie und Gesellschaft. Danach bildet das System aller Familien das Gemeinwesen. Familismus ist auch die Überbewertung des familiären Bereichs als Quelle für soziale Kontakte. In familistischen Gesellschaften gilt die Familie als der Dreh- und Angelpunkt aller sozialen Organisationen.“ So skizziert der Klappentext den Inhalt des Bandes aus der theorie.org Reihe aus dem Schmetterling Verlag.
Die Bundesrepublik Deutschland ist eine familistische Gesellschaft.

Weiterlesen

Gisela Notz: Kritik des Familismus